Grundplatte des Adventsständers

15. November 2010

Wer einen Adventsständer selber anfertigen möchte, der ist an seinem festen Stand nach der Fertigstellung und an einem guten Aussehen interessiert.

Der feste Stand sichert den Ständer vor dem Umfallen und damit vor Bränden, die bei trockenen Zweigen schnell zu einem lodernden Feuer werden können.

Der feste Stand wird durch den Gewichtsschwerpunkt des Ständers im Fuß erreicht. Je schwerer der Fuß und je größer sein Durchmesser ist, desto standfester ist später der ganze Adventsständer. Bei der Planung ist natürlich das Gewicht eines Adventskranzes mit zu berücksichtigen.

Die Form ist variabel. Viele Adventskranzständer besitzen lediglich eine runde Scheibe. Andere Adventskranzständer haben als Fuß einen Stern, der als Symbolik für den Weihnachtsstern steht, der oft auch an der Adventsständerspitze zu finden ist.

Dieser  Stern als Fuß ist zuerst eine Scheibe, die dann eingesägt wird. Damit das gleiche Gewicht im Fuß vorhanden ist wie bei einer Scheibe, muss der Durchmesser des Sternes größer ausfallen.

Adventsleuchter aus dem Erzgebirge

14. November 2010

Das Erzgebirge ist Synonym für weihnachtliche Holzarbeiten. Aus der Region stammen auch Advensständer, die als Adventsleuchten auf den Markt kommen, die keinerlei Tannengrün oder sonstigen Naturschmuck bedürfen,

Es handelt sich um vierarmige Advenstleuchter, deren Arme von der Mitte aus in die vier Richtungen abzweigen und nach oben gerichtet sind, so dass die Kerzen über der Tischfläche angeordnet sind.

In der Mitte des Adventsleuchters ist sehr häufig der kunstvoll gearbeitete Advenststern zu sehen. Manche Adventsleuchter haben aber auch weihnachtliche Waldmotive in der Mitte.

Adventsleuchter aus dem Erzgebirge sind zwar teurer, jedoch spart man sich das jährliche Kaufen, Transportieren und Entsorgen der Tannenzweige.  Da ein solches Stück ein Leben lang halten kann, kommt der erhöhte Preis auf jeden Fall wieder heraus.

Außerdem werden die Nerven geschont, weil in der hektischen vorweihnachtlichen Zeit nicht auch noch an die Besorgung eines Adventskranzes gedacht werden muss.

Mit dem Kauf eines Adventskranzständers aus dem Erzgebirge erhält der Käufer das Kunsthandwerk und Arbeitsplätze in Deutschland.

Sternspitze am Adventsständer

13. November 2010

An vielen Adventsständern ist oben eine Spitze. Bei einigen handelt es sich um einen Stern. Mal wird der Stern mit Schweif und mal ohne Schweif verwendet.

Der Stern, besser Komet, steht für die Zeit vor der Ankunft Christi. Er zeigte den drei Königen den Weg nach Bethlehem zur Geburtsstätte Christi. (sozusagen ein historisches Navi)

Der Adventsstern war für die Gläubigen ein gutes Zeichen. Kometen galten jedoch unter Sterndeutern als Unheilbringer.

Die Mächtigen fürchteten um ihre Macht. Das Nahen des Sternes deutete in ihren Augen das Ende ihrer Herrschaft an.

Deshalb entschlossen sie sich zu einer grausamen Tat. Sie ließen die Bevölkerung zählen und alle männlichen Babies umbringen, da geweissagt worden war, dass ein neuer König geboren würde.

Die Stern als Abschluss des Adventskranzständers soll nicht nur hieran erinnern, er ist auch eine Zierde und erfüllt die Aufgabe, die Schlitze in welche die Befestigungsbänder des Adventskranzes liegen zu verschließen.

Adventsständer aus Metall

12. November 2010

Adventsständer aus Metall können sehr unterschiedlich aussehen. Vom hochglanzpolierten bis zum morbid aussehenden rostbraunem Ständer ist fast alles auf dem Markt zu haben.

Glänzende Metalle lassen die Kerzen sich im Metall spiegeln und funkeln. Das Ganze kann aber nicht nur festlich wirken, sondern unter Umständen auch kalt.

Wer es gemütlicher mag, der ist mit einem rostbraunen Adevntsständer besser bedient, da Braun die Farbe des Wohnens und der Behaglichkeit ist.

Da Metall sehr stabil ist sind Metalladventsständer bestens geeignet auch große und schwere Adventskränze sicher zu tragen. Gerade Adventskränze an öffentlichen Plätzen, in Kirchen und Festhallen benötigen einen stabilen Adventsständer.

Adventsständer aus Metall können gedreht oder geschweißt sein. Auch geschraubte Verbindungen sind anzutreffen.

Geschraubte Adventsständer haben den Vorteil, dass sie auseinander geschraubt und auf geringem Raum  während des Jahres verstaut werden können.

Adventsständer oder Adventskranzständer?

10. November 2010

Handelt es sich bei den Bezeichnungen um lediglich eine Kurzform oder steckt auch eine inhaltliche Differenz darin?

Adventskranzständer verlangen immerhin einen Adventskranz, der aus Tannenzweigen besteht. In letzter Zeit sind jedoch auch Adventsständer zu sehen, die auch vier Kerzen haben an denen aber kein Adventskranz mehr aufgehängt ist, sondern sich in der Mitte Schalen befinden.

Diese können mit gestecktem Tannengrün, Tannenzapfen und anderen weihnachtlichen Accessoires befüllt werden. Es gibt auch Metallständer, die gar keine Accessoires aufnehmen können, sondern lediglich Kerzenhalter für vier Kerzen besitzen.

Auf der anderen Seite findet man unter Adventsständer in google Bilder auf denen ein Adventskranz abgebildet ist.

Vielleicht sind die unterschiedlichen Worte auch nur regionale Sprachbesonderheiten.

Es wäre schön, wenn ein Leser, der hierzu nähere Angaben machen kann,  diesen Artikel ergänzen könnte.

Adventsständer im Landhausstil

10. November 2010

Sehr typisch für den Adventsstäner im Landhausstil ist seine Herstellung aus Holz. Es handelt sich um eine reine Drechselarbeit.

Auf einer stabilen Holzplatte, die den Schwerpunkt nach unten verlagert und vor Umfallen schützen soll, wird der Mittelstab errichtet.

Am oberen Ende ist das Holz verdickt und kreuzweise eingeschnitten. Die Einschnitte dienen dazu die Textilbänder an denen der Adventskranz aufgehängt wird, aufzunehmen.

[aartikel]3772438687:left[/aartikel]

Die Farbe ist meistens ein leuchtendes Rot. Weniger häufig wird ein naturbelassener Zustand angetroffen.

Passend zum roten Adventsständer werden rote Befestigungsbänder aus Textil verwendet, die häufig zur Zierde goldene Ränder besitzen in denen sich das Kerzenlich brechen kann.

Der Adventsständer im Landhausstil ist ein Tischadventsständer, deshalb geht seine Größe kaum über 70 cm in der Höhe hinaus.